blog-article-banner-image

Richtig Gießen

20.05.2019 . Lesezeit: 2 Minuten

Hinter diesem Artikel

author image
Jonas

Jonas (22) hat Agrarbiologie studiert. Seine Leidenschaft für Pflanzen und das Gärtnern entdeckte er durch ein Praktikum bei einer Permakultur NGO. Seitdem gärtnert er auf seinem Balkon und in Gemeinschaftsgärten.

Es mag trivial erscheinen, doch auch das richtige Gießen will gelernt sein.
Der richtige Zeitpunkt ist besonders an sonnigen Tagen entscheidend. Auch wenn deine Pflanzen mittags ihre Blätter hängen lassen, solltest du der Versuchung widerstehen sie jetzt sofort zu gießen. Auf Grund der Mittagshitze fahren viele Pflanzen ihren Stoffwechsel auf ein Minimum herunter, bis es am Nachmittag wieder etwas kühler wird. Wenn du sie in voller Hitze gießt werden sie das Wasser nicht aufnehmen können und weil der Boden zu dieser Tageszeit am wärmsten ist verdunstet ein Großteil des kostbaren und mühsam herbeigebrachten Gießwassers einfach wieder, bis die Pflanzen wieder in der Lage sind es aufzunehmen.

Am Besten ist es, du gießt früh morgens, bevor die Sonne das Beet erwärmt. So haben deine Pflanzen eine Chance das Wasser aufzunehmen bevor es verdunstet und können sich so schonmal für die Hitze des Tages wappnen.
Wenn du eine automatische Bewässerungsanlage besitzt lohnt es sich sogar sie auf 3 Uhr Nachts einzustellen, denn dann ist der Boden am kühlsten.
Wenn du von Hand gießt solltest du darauf achten, dass du gezielt an die Sprossbasis gießt und die Blätter nicht nass werden. Wenn die Sonne scheint wirken Wassertröpfchen auf den Blättern wie Linsen, die das Licht bündeln und die Blätter so verbrennen können.

Die Pflanzen in deinem Beet solltest du lieber seltener und dafür sehr ausgiebig gießen. Der Boden hat eine große Wasserhaltekapazität. Am effizientesten ist das Gießen nach kurzen Regenschauern. Diese befeuchten nämlich oft nur die Oberfläche deines Beetes. Wenn du jetzt nochmal ordentlich nachgießt zieht das Gießwasser deutlich besser in tiefere Schichten ein, wo es besser vor dem Verdunsten geschützt ist. Topfpflanzen musst du im Sommer, je nach Standort und Wetter, bis zu zweimal am Tag gießen. Die Erde in den Töpfen trocknet sehr viel schneller aus und dann wird es schnell gefährlich für deine Pflanzen.

alphabeet — Mit uns brauchst du keinen grünen Daumen!

Verpasse keine Updates!

Mit dem alphabeet Newsletter bekommst du alle wichtigen Updates und Magazin-Artikel direkt in dein Postfach.