Ysop

Hyssopus officinalis

Sorten:

Ysop,

Beschreibung:

Ysop gehört der Familie der Lippenblütler an. Es ist ein Halbstrauch, der gut mit Trockenheit auskommt. Ysop kann ca. 60 cm hoch und breit werden. Die Blätter der Staude sind klein, spitz und dunkelgrün. Die Blüten ähneln denen von Thymian. Die ganze Pflanze verströmt einen würzigen, aromatischen Duft.

Herkunft: Ysop stammt aus dem Mittelmeerraum. Er ist aber schon seit dem Mittelalter weiter verbreitet.

Ysop

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
niedrig
Wasserbedarf
trocken
Ausbreitung
mittel
Pflanzabstand
40 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
0 cm

Anbautipps:

Ysop ist eine wärmeliebende Pflanze. Sie kann im Februar vorgezogen werden oder im Mai direkt gesät werden. Da die Samen Lichtkeimer sind, werden sie auf die Erde gelegt und angegossen. Auf dem richtigen Standort ist die Staude weitestgehend anspruchslos. Damit sie sich wohlfühlt, pflanze sie an einen sonnigen, windgeschützten Platz mit lockerem Boden. Ysop ist unempfindlich gegenüber Trockenheit und muss im Sommer nur wenig gegossen werden. Die Pflanzen sind außerdem relativ winterhart. Es reicht, sie mit einem Nadelreisig abzudecken. Nur für den ersten Winter muss die Staude frostfrei überwintert werden. Wenn der Ysop lange auf dem gleichen Standort steht, solltest du ihn hin und wieder etwas düngen. Auf kalkarmen Böden solltest du außerdem etwas Gartenkalk dazugeben.

Krankheiten:

Schädlinge:

Gute Nachbarn:

Thymian
Lavendel

Schlechte Nachbarn: