Ackerbohne: White windsor

Beschreibung:

Historische Puffbohnensorte, welche einst nur dem amerikanischen Adeligen (Upper Class) vorbehalten war. Die Bohnen sind bei der Ernte im halbreifen Zustand, also wenn sie noch weich sind, sehr hell, fast weiß. Auch die getrockneten Samen haben eine sehr helle, hellgrüne Farbe. Sie galten als chicer und edler als die ordinären Puffbohnen mit grüner Farbe. Die Sorte hat eine sehr lange Tradition: um 1300 wurde sie von Portugal nach England gebracht und dort vermehrt angebaut. Mit der Neubesiedlung Amerikas gelangte sie dann über den großen Ozean, wo sie die begehrteste Puffbohnensorte der damaligen Zeit wurde. Selbst Thomas Jefferson soll sie in seinem Garten gehegt und gepflegt haben. Sie haben einen buttrigen, ganz leicht süßlichen, an Esskastanien erinnernden Geschmack

Herkunft:

Ackerbohne: White windsor

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
mittel
Wasserbedarf
sehr feucht
Ausbreitung
Pflanzabstand
10 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
2 cm

Anbautipps:

Beim Anbau der Ackerbohne kannst du dir eines merken: früh und tief aussäen! Eine zu späte Aussaat führt häufig zu Läusebefall und gibt unerwünschten Beikräutern einen Vorsprung. Eine tiefere Aussaat wirkt sich positiv auf die Standfestigkeit aus. Von Ende Februar bis Ende März ist eine Direktsaat möglich. Alternativ kannst du ab Ende Januar Stecklinge vorziehen. Nach etwa vier Wochen pflanzt du sie bei geeigneter Witterung aus. Je nach Sorte rechnet man mit etwa 100 Tagen bis zur Ernte. Für einen besseren Stand kannst du die Pflanzen anhäufeln. Ansonsten sind sie sehr anspruchslos.

Hat gerade Saison