Wasserspinat

Ipomoea aquatica

Sorten:

Wasserspinat,

Beschreibung:

Wasserspinat gehört zur Familie der Windengewächse. Wie der Name schon verrät, braucht er viel Feuchtigkeit. Die Pflanzen sind in unserer Region einjährig und werden ca 25 cm hoch. In tropischen Gebieten ist der Wasserspinat mehrjährig. Die Blätter sind dunkelgrün und je nach Sorte schmal-spitz zulaufend oder eiförmig. Seine Blüten sind weiß mit einem violetten Kern und machen sich daher auch als Zierpflanze sehr gut an Teichrändern.

Herkunft: Wasserspinat ist in Asien und Westafrika heimisch.

Wasserspinat

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
mittel
Wasserbedarf
sehr feucht
Ausbreitung
mittel
Pflanzabstand
40 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
1 cm

Anbautipps:

Wasserspinatsamen brauchen sehr lange zum Keimen. Ziehe sie deshalb schon Ende Februar auf deiner Fensterbank vor. Säe die Samen hierfür in etwa 1 cm Tiefe aus und stelle den Topf an einen warmen, sonnigen Ort. Nach dem letzten Frost können die Pflänzchen dann nach draußen gesetzt werden. Der Wasserspinat braucht immer einen feuchten, nährstoffreichen Boden. Für einen guten Start kann man die Pflänzchen in den ersten Tagen düngen. Nach ca. 4 - 6 Wochen kannst du dann das erste Mal ernten. Geerntet werden die ganzen Blätter mit Stiel.

Krankheiten:

Schädlinge:

Gute Nachbarn:

Schlechte Nachbarn:

Hat gerade Saison