Lauchzwiebel: Tonda Musona

Beschreibung:

Lauchzwiebeln stammen aus Asien, wo sie mit ihren feineren Qualitäten die Alternative zu Porree darstellen. Ihr Geschmack ist zarte und milder, die Kultur ist dank Direktsaat ins Freie viel schneller und einfacher. Das Pflanzen entfällt und auch das spätere Anhäufeln. Tonda Musona läßt sich sogar noch im Herbst aussäen, verträgt den Frost und belohnt die kleine Mühe mit extrem früher Ernte schon im April. Wer noch im Herbst probieren möchte, kann sich an leckerem Zwiebellaub als Würze für Salate, Suppen und Rohkost erfreuen. Lauchzwiebeln sind in der modernen Küche sehr beliebt. Sie lassen sich vielfältig verwenden, gedünstet wie Lauch, roh als unaufdringliche Würze, die Salaten, Suppen und Rohkost einen eleganten Charakter verleiht. Tonda Musona bringt 30-40 cm hohe, schlanke Schalotten mit 1,5 bis 2 cm dickem schlankem weißem Schaft und leichter Zwiebelbildung. Die Sorte reift besonders früh. Standortansprüche: Lauchzwiebeln gedeihen an jedem sonnigen bis halbschattigen Platz im Garten, möglichst windgeschützt. Der Boden soll locker und nährstoffreich sein.

Herkunft:

Lauchzwiebel: Tonda Musona

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
niedrig
Wasserbedarf
trocken
Ausbreitung
Pflanzabstand
30 cm
Reihenabstand
5 cm
Saattiefe
0.5 cm

Anbautipps:

Tipps: Mit Lauchzwiebeln können Sie auch leer stehende Frühbeete oder nicht geheizte Gewächshäuser nutzen.

Standortansprüche: Lauchzwiebeln gedeihen an jedem sonnigen bis halbschattigen Platz im Garten, möglichst windgeschützt. Der Boden soll locker und nährstoffreich sein.

Aussaat: direkt in Reihen Ende Juli bis Ende August
Keimung: Freiland bei 15-20° in 10-14 Tagen Kultur: vereinzeln nach Aufgang, unkrautfrei halten, hacken
Abstand: 30 x 30cm
Ernte: April-Mai

Hat gerade Saison