Stachelbeere

Sorten:

Gelbe Invicta, Crispa Darling, Hinnonmäki gelb,

Beschreibung:

Stachelbeeren gehören zu der botanischen Familie der Stachelbeergewächse. Der Strauch erreicht Höhen und Breiten von bis zu 150 cm. Die Lebensdauer eines Strauches ist etwa 10 Jahre. Ihre Sorten werden nach der Farbe der Früchte unterteilt. Es gibt gelbe, rote und grün-weiße Sorten. Grüne und gelbe Sorten sind meist süßer und aromatischer. Rote Sorten sind meist dornenlos.

Herkunft: Sie stammt von einer Wildform aus Mittel- und Osteuropa ab.

Stachelbeere

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
mittel
Nährstoffbedarf
hoch
Wasserbedarf
feucht
Ausbreitung
Pflanzabstand
- cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
- cm

Anbautipps:

Der Standort sollte hell, aber geschützt sein. Zwischen Bäumen oder Sträuchern ist optimal. Stachelbeeren können bei direkter Sonneneinstrahlung einen Sonnenbrand bekommen. Die Erde sollte locker und humos sein. Je nach Verwendung und Sorte pflückt man Stachelbeeren von Ende Mai bis Juli oder August. Die Früchte werden an den einjährigen Seitentrieben älterer Triebe gebildet. Um die Fruchtbildung zu fördern, ist ein regelmäßiger Schnitt wichtig. Nach dem Einpflanzen im Herbst (Oktober bis November) oder Frühling erfolgt der erste Schnitt. Kürze dabei die kräftigsten Bodentriebe um etwa ein Drittel ein. Die restlichen Bodentriebe, bis auf 6 Stück, werden alle entfernt. Nach der Ernte werden ältere Seitentriebe gekürzt. Einjährige Seitentriebe unbedingt stehen lassen! Sie tragen die Früchte im Folgejahr. Die beste Ernte erzielst du, wenn mehrere Stachelbeersorten nebeneinander wachsen.

Krankheiten:

Echter Mehltau

Schädlinge:

Spinnmilben
Schildläuse
Glasflügler

Schlechte Nachbarn:

Salbei

Hat gerade Saison