Frühkartoffel: Solist

Beschreibung:

Ursprungsland: Deutschland, Firma Norik Jahr der Zulassung: 1999 Schale: gelb Fleisch: hellgelb Knolle: langoval Blüte: weiß Reifezeit: sehr früh Kochtyp: vorwiegend festkochend Speisewert: gut Solist ist die früheste Sorte in unserem Sortiment. Sie reift etwa zehn Tage früher als andere Frühkartoffeln und kann so teilweise schon ab Mitte Juni geerntet werden. Die kürzere Vegetationszeit in Verbindung mit hohen Erträgen ermöglicht bei dieser sehr schmackhaften Sorte einen sehr frühen Beginn der Ernte. Solist hat eine gleichmäßige Knollenform und eine schöne, glatte Schale und ist optisch sehr ansprechend. Sie eignet sich dadurch für Pell,-Salz- und Bratkartoffeln Die Knollen dieser Sorte besitzen eine sehr lange Keimruhe, was sie für eine Frühkartoffel gut lagerfähig macht. Man sollte sie deshalb vor der Pflanzung intensiv vorkeimen, damit man ihre zügige Jugendentwicklung und ihre frühe Reife voll nutzen kann. Gepflanzt wird im Abstand 75 x 32 cm etwa 10 cm tief. Die Sorte bevorzugt schwerere Böden mit guter Wasserversorgung. Bei Trockenheit beginnt man wegen des sehr frühen Knollenansatzes bald mit der Bewässerung. Bei Anbau unter Folie oder Vlies zur zusätzlichen Verfrühung muss diese(s) bei warmem Wetter unbedingt abgenommen werden, um Hitzestress zu vermeiden. Solist besitzt eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Schorf, Knollenfäule und Eisenfleckigkeit.

Herkunft:

Frühkartoffel: Solist

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
Nährstoffbedarf
Wasserbedarf
Ausbreitung
Pflanzabstand
32 cm
Reihenabstand
75 cm
Saattiefe
10 cm

Anbautipps:

Krankheiten:

Schädlinge:

Gute Nachbarn:

Schlechte Nachbarn:

Hat gerade Saison