Stabtomate: Sanvitos veredelt

Beschreibung:

Ob zum Kochen, für den Salat oder einfach nur als Snack für Zwischendurch: Die veredelte Pflaumen-Cherrytomate 'Sanvitos®' (solanum lycopersicum) ist die passende Tomatensorte für jede Mahlzeit und gibt jeder Gelegenheit den perfekten Frische-Kick!Am liebsten wächst diese Pflanze an einem sonnigen, wind- und regengeschützten Ort, der einen nährstoffreichen Boden bietet, aber ohne Probleme zuvor schon Tomaten beherbergt haben kann. Wenn man sie mit viel Wasser gießt, kann sie bis zu 1,80m groß werden. Die leckeren und vor allem saftigen Mini-Tomaten, die in der Regel ein Gewicht von 20 Gramm nicht überschreiten, sind von Juli bis Oktober zu genießen. Manche Tomatensorten haben mit erntegefährdenden Krankheiten wie Samtflecken oder Nematoden zu kämpfen. Diese Cherry-Tomate ist jedoch für ihre Resistenz vor Krankheiten bekannt. Dadurch ermöglicht die Sorte 'Sanvitos®' eine zuverlässige und aufgrund ihrer Veredelung üppige Ernte. Die Cherry-Tomate 'Sanvitos®' ist eine sehr pflegeleichte Sorte, die nur wenige, einfache Handgriffe benötigt, um ein knackiges, süßes und saftiges Ergebnis zu erzeugen, dem vor allem Kinder nicht wiederstehen können.Zwei kleine Tipps verhelfen zu einem prächtigen Gedeihen:Beachten Sie, die Pflanze bei enormer Wuchshöhe zu stutzen und sie rechtzeitig ins Haus zu holen, sollte es unverhofft Spätfrost geben.Wenn auch Sie diese prächtige Tomatensorte zu sich nach Hause holen möchten, zögern Sie nicht lange und besuchen Sie unseren Online-Shop für eine Bestellung direkt zu sich nach Hause oder finden Sie in unserer Postleitzahl-Suche das nächste Fachgeschäft in Ihrer Stadt!

Herkunft:

Stabtomate: Sanvitos veredelt

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
hoch
Wasserbedarf
sehr feucht
Ausbreitung
Pflanzabstand
30 cm
Reihenabstand
30 cm
Saattiefe
- cm

Anbautipps:

Tomaten haben einen hohen Licht-, Wärme-, Wasser- und Nährstoffbedarf. Die Anzucht erfolgt aus Samen ab März auf der Fensterbank. Die Setzlinge solltest du tief einpflanzen, bis zum ersten Blattansatz, so wird das Wurzelwerk durch zusätzliche Seitenwurzeln vergrößert. Anders als bei den meisten anderen Kulturen solltest du Tomaten immer an der gleichen Stelle pflanzen. Außerdem brauchen die Pflanzen Holz-/Welldrahtstäbe oder ein Gitter, an dem du sie regelmäßig anbindest. Nur so können sie das Gewicht der Früchte tragen. Die Seitentriebe, die sich in den Blattachseln bilden, solltest du regelmäßig ausbrechen. Denn sie tragen keine Früchte und nehmen der Pflanze die Energie, um sich auf die Bildung vieler Früchte zu konzentrieren. Eine Untersaat mit niedrig wachsenden Pflanzen ist gut möglich.

Hat gerade Saison