Gurke: Salamanda (Mini-Snackgurke)

Beschreibung:

widerstandsfähig gegen Gurkenmosaikvirus, Falschen und Echten Mehltau, F1-Hybride Die Snackgurke "Salamanda" hat etwa 10cm lange, bitterfreie, sehr saftige und süße Früchte mit einer mittelgrünen, glatten, glänzenden Schale Aussaat: April - Mai Vorkultur im Haus in Anzucht-Töpfen Keimung: ca. 10-14 Tage bei 22-24 °C sobald die Pflanzen ca. 15 cm groß geworden sind, ins Gewächshaus oder ab Mitte Mai nach den Nachtfrösten ins Freiland verpflanzen (Pflanzenabstand ca. 50 cm, Reihenabstand ca. 100 cm) Standort: sonnig und windgeschützt Boden: lockerer, nährstoffreicher, humoser und immer feuchter Gartenboden Ernte: Juni bis September diese ertragreiche, robuste und rein weibliche F1-Hybride eignet sich für den Anbau im Freiland und im Gewächshaus Sie bildet meistens mehrere Blüten in den Blattachseln, wovon meistens eine Frucht sehr zügig heran wächst Tipp: bei jungen Pflanzen kann es vor allem bei ungünstiger Witterung sinnvoll sein, einige der jungen Früchte zu entfernen, um das Ausreifen der anderen Früchte zu verbessern

Herkunft:

Gurke: Salamanda (Mini-Snackgurke)

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
hoch
Wasserbedarf
sehr feucht
Ausbreitung
Pflanzabstand
50 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
- cm

Anbautipps:

Da Gurken recht kälteempfindlich sind, solltest du sie erst nach den Eisheiligen auspflanzen. Sie haben auch während des Wachstums einen hohen Wärmebedarf, außerdem ist eine gleichmäßige Wasserversorgung notwendig. Stressbedingungen wie z.B. Temperaturschwankungen, Wassermangel oder häufiges Berühren führen zur Bildung von Bitterstoffen. Eine Anbaupause von 3-4 Jahren solltest du einhalten. Salatgurken müssen sich festhalten können, da sie lange Ranken bilden (2-4 m). Regelmäßiges Ernten erhöht den Ertrag, da mehr neue Blüten gebildet werden.

Hat gerade Saison