Rhabarber: Roter Rhabarber

Beschreibung:

Rhabarber liebt sonnige Standorte mit Humusreichen, durchlässigen und sandigen Böden mit viel Tiefgang. Die Samen in Pflanzgefäße mit nährstoffreicher Aussaaterde oder Quelltabletten legen und leicht mit Erde bedecken. Feucht halten. Keimung: 6-10 Tage bei 10-15 °C, nach der Keimung pikieren. Herbstaussaat im September ist möglich. Jungpflanzen auf 1 m Abstand vereinzeln. Das Gartenbeet vor dem einpflanzen umgraben, Unkraut entfernen. Als Starkzehrer freut sich Rhabarber auch über die Nähe zum Komposthaufen regelmäßig gießen und düngen dabei Staunässe vermeiden. Die Anzucht von Rhabarber benötigt etwas Geduld und ist manchmal nicht sofort von Erfolg gekrönt das warten lohnt sich jedoch alle Mal!

Herkunft:

Rhabarber: Roter Rhabarber

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
mittel
Nährstoffbedarf
hoch
Wasserbedarf
feucht
Ausbreitung
Pflanzabstand
100 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
0.5 cm

Anbautipps:

Geerntet wird Rhabarber ab dem zweiten Jahr. Reife Rhabarberstängel sind glatt, etwa 25 cm lang und rot grünlich gefärbt. Zur Ernte werden sie aus dem Boden heraus gedreht (nicht schneiden, da sich sonst Faulstellen bilden). Am 24. Juni endet traditionell die Erntezeit – den Rest des Jahres braucht die Pflanze, um sich zu erholen.

Krankheiten:

Rotfleckenkrankheit
Schwarzfleckenkrankheit
Eckige Blattfleckenkrankheit

Schädlinge:

Wurzelgallenälchen

Schlechte Nachbarn:

Liebstöckel
Topinambur

Hat gerade Saison