Rote Bete

Beta vulgaris

Sorten:

Ägyptische Plattrunde, Tondo di Chioggia, Rote Kugel 2, Pablo, Cylindra, Moulin Rouge, Bernstein, Robuschka ks, Gesche, Wodan, Boldor, Tonda di Chioggia, Forona, Robuschka , Eckdorot, Jannis, Boldor gelbe Rote Beete, Boltardy, Ronjana, Burpees Golden, Badger Flame Beet, Chioggia Guardsmark, Rote Kugel , Hullahoop Mischung, Goldene Rote Beete, Bunte Bete Mischung , Rote Kugel 2, Babybeet RZ, Forono, Rote Bete Kanaren , Golden, D' Egypte , Karmazyn, Chioggia, Formanova, Rocket, Boro, Rocket, Golden Eye, Helenor, Cardeal F1, Moneta, Foniro, Rande Beta,

Beschreibung:

Die Rote Bete wächst im Vergleich zu anderen Wurzelgemüsen eher zügig und ist recht pflegeleicht im Anbau. Sie ist ein Gänsefußgewächs und eng mit dem Mangold verwandt. Die ganze Pflanze kann roh oder gekocht verzehrt werden.

Herkunft: Mittelmeerraum

Rote Bete

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
mittel
Nährstoffbedarf
mittel
Wasserbedarf
feucht
Ausbreitung
niedrig
Pflanzabstand
10 cm
Reihenabstand
25 cm
Saattiefe
2 cm

Anbautipps:

Rote Bete haben einen hohen Wasserbedarf. Geerntet wird, sobald sich auf den Blätter Flecken bilden bzw. vor dem ersten Frost. Ohne das Kraut können sie in Sand eingeschlagen einige Wochen gelagert werden. Es ist wichtig, eine Anbaupause von 4 Jahren mit anderen Gänsefußgewächsen einzuhalten.

Hat gerade Saison