Rote Bete: Rocket

Beschreibung:

Inhalt reicht für ca.: 100 Pflanzen Lieferzeit: ab sofort Botanischer Name: Beta vulgaris var. vulgaris Deutscher Name: Rote Rüben, Rote Beete, Rote Bete, Randen Beschreibung: Die zylindrische Form dieser Sorte macht nicht nur sehr hohe Erträge möglich, sie erlaubt auch besonders gleichmäßig geschnittene Scheiben mit wenig Abfall. `Rocket´ ist besonders saftreich und schmeckt ausgezeichnet. Das Fleisch ist gleichmäßig tief dunkelrot durchgefärbt ohne farblich abgesetzte Ringe. Die gekochten Rüben eignen sich zum Einmachen, für Salate, als Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten und zum Saften. Sie lassen sich im kühlen Keller bis ins Frühjahr lagern. Kulturhinweise: Standort: Rote Beete gedeihen auf allen feuchten humosen Gartenböden an sonniger oder halbschattiger Stelle. Je schwerer, mineralstoffhaltiger und fruchtbarer der Boden ist, desto besser. Aussaat: Zeit: April bis Ende Juni Ort: Freiland Menge: Vereinzeln bei zu dichtem Aufgang Keimtemperatur: 15 bis 22 °C Keimdauer: 12 bis 21 Tage Säen Sie nicht vor Mitte April aus, denn der Boden muss schon genügend angewärmt sein, sonst treten leicht Schosser auf. Rote Rüben (Randen, Rote Beete) zählen zu den schmackhaftesten und gesündesten Gemüsen für die Ernte im Herbst. Hohe Gehalte an Mineralien und Vitaminen machen die kalorienarmen Knollen besonders wertvoll. Rote Beete schält man nicht roh, weil sie beim Kochen zu viel Saft verlieren. Erhitzen Sie vielmehr die Früchte zunächst für wenige Minuten auf ca. 100 Grad, danach lässt sich die Haut leicht abstreifen. Ernte: August bis November

Herkunft:

Rote Bete: Rocket

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
mittel
Nährstoffbedarf
mittel
Wasserbedarf
feucht
Ausbreitung
Pflanzabstand
15 cm
Reihenabstand
30 cm
Saattiefe
2 cm

Anbautipps:

Rote Bete haben einen hohen Wasserbedarf. Geerntet wird, sobald sich auf den Blätter Flecken bilden bzw. vor dem ersten Frost. Ohne das Kraut können sie in Sand eingeschlagen einige Wochen gelagert werden. Es ist wichtig, eine Anbaupause von 4 Jahren mit anderen Gänsefußgewächsen einzuhalten.

Hat gerade Saison