Erdbeere: Pegasus

Beschreibung:

Mit dem klingenden Namen „Pegasus“ erfreut uns diese Erdbeere mit sagenhaften, großen Früchten in kräftigem Rot. Die mild-aromatische Sorte ist recht resistent gegen Krankheiten und bringt hohe Erträge. „Pegasus“ ist eine eher späte Sorte Ob einfach pur genossen, in Desserts mit Joghurt, kreativen Salaten oder einfach als Marmelade, Erdbeeren sind in jeglicher Form ein Hochgenuss und für viele das Highlight des Gartenjahres.

Herkunft:

Erdbeere: Pegasus

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
Nährstoffbedarf
Wasserbedarf
Ausbreitung
Pflanzabstand
25 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
- cm

Anbautipps:

Um Erdbeeren im Garten anzubauen, kannst du entweder gekaufte Jungpflanzen einpflanzen oder Ableger von bestehenden Pflanzen nehmen. Diese werden an langen Trieben gebildet, sogenannten Stolonen. Beste Pflanzzeit ist Juli/August, so hat die Pflanze ausreichend Zeit, um für eine gute Ernte im Folgejahr kräftig zu werden. Auch eine Vermehrung durch Samen ist möglich, diese befinden sich auf der Außenseite der sog. Sammelnussfrucht. Während des Anwachsens und bei trockener Witterung (v.a. während der Fruchtbildung) brauchen die Erdbeeren viel Wasser. Ab Mai kannst du Stroh als Mulch zwischen die Pflanzen streuen, als Schutz vor Nässe und Grauschimmelbefall sowie gegen Unkraut.

Krankheiten:

Grauschimmel
Rotfleckenkrankheit
Schwarzfleckenkrankheit

Schädlinge:

Erdbeerblütenstecher
Wurzelgallenälchen

Gute Nachbarn:

Schlechte Nachbarn:

Hat gerade Saison