Palmkohl

Brassica oleracea var. palmifolia

Sorten:

Federkohl "Ostfriesische Palme" Nero di Toscana

Beschreibung:

Der Palmkohl (Brassica oleracea var. palmifolia) ist eine Varietät des Gemüsekohls und gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Er ist vor allem in Norddeutschland verbreitet, dort ist er unter dem Namen "(Ost-)Friesische Palme" bekannt.

Herkunft: Mittel- und Nordeuropa, Italien

Palmkohl

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
hoch
Wasserbedarf
sehr feucht
Ausbreitung
mittel
Pflanzabstand
40 cm
Reihenabstand
40 cm
Saattiefe
1 cm

Anbautipps:

Im Garten kannst du deinen Palmkohl in größeren Töpfen vorziehen oder ihn gänzlich in diesen kultivieren. Damit wären die Pflanzen mobil, falls einmal Frost droht, denn diesen verträgt der Palmkohl nur bedingt. Im Freiland säst du deinen Palmkohl am besten nach den "Eisheiligen" aus. Ein Platz mit direkter Sonneneinstrahlung gefällt ihm gut. Die Entwicklungszeit beträgt nur ca. 70 Tage. Die die einzelnen Blätter erntest du von unten nach oben und lässt die oberste Rosette stehen. Dies gibt dem Palmkohl seine namensgebende Form. Außerdem kann die Pflanze so weiterwachsen und große Höhen von bis zu 3 Metern erreichen.

Krankheiten:

Dürrfleckenkrankheit
Kohlhernie

Schädlinge:

Weiße Fliege
Kohlfliege
Kohlweißling

Gute Nachbarn:

Salat
Mangold
Stangensellerie

Hat gerade Saison