Strauchtomate: Mexikanische Wildtomate

Beschreibung:

Tomatensamen ab März in Aussaatschalen aussäen. Die Samen keimen bei Temperaturen um 20°C innerhalb von 10 bis 14 Tagen, nach weiteren 5 bis 7 Tagen können die kleinen Pflanzen pikiert werden. Die Temperatur sollte zu dieser Zeit zwischen 16 und 24°C liegen. Tomaten brauchen einen möglichst hellen Standort, z.B. auf der Fensterbank oder im Gewächshaus, sie mögen aber keine direkte Sonne. Tomaten vertragen keinen Frost, sie dürfen erst nach den letzten Frösten nach draußen, am besten Mitte Mai nach den Eisheiligen. Tomaten sind normalerweise Starkzehrer und mögen während der Wachstumphase eine regelmäßige Düngung. Wildtomaten kommen auch mit weniger guten Standorten zurecht. Sie vertragen zeitweilige Trockenheit und brauchen nicht so stark gedüngt werden, wie Stabtomaten. Stehen die Pflanzen im Kübel kann gut mit einem Flüssigdünger gegossen werden. Bekommen sie einen Platz im offenen Boden sollte dieser vorher etwas gelockert werden. Wildtomaten wachsen auch an Mauer, auf Friesenwällen oder Steinmauern. Zum Überwintern eignen sich die Pflanzen nicht. Es ist wesentlich einfacher, diese im Frühjahr neu auszusäen und einjährig zu kultivieren.

Herkunft:

Strauchtomate: Mexikanische Wildtomate

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
hoch
Wasserbedarf
sehr feucht
Ausbreitung
Pflanzabstand
100 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
3 cm

Anbautipps:

Wegen ihres determinierten Wachstums müssen Strauchtomaten nicht ausgegeizt werden. Sie sollten trotzdem eine Stütze erhalten, um das Gewicht der Früchte tragen zu können.

Hat gerade Saison