Duftwicke: Lathyrus odoratus

Beschreibung:

Die wunderschön blau-violett bis rosa-pink und weiß blühende Duftwicke darf in keinem naturnahen Bauerngarten fehlen. Ihre Blüten verströmen einen wunderbaren Duft. Es handelt sich dabei um eine einjährig wachsende Prunkerbse, die nicht essbar ist. Die Erbsenschoten, die die Pflanze nach der Blüte bildet, sind nicht essbar und dienen nur zur Ernte der Samen für die Aussaat im nächsten Jahr. Jede Schoten enthält acht Platterbsen. Die Blüten dieser Wildform der Erbse aus Italien verströmen einen betörenden Duft. Sie enthalten einen großen Anteil ätherischer Öle, die in der Parfümherstellung zum Einsatz kommen. Die Duftwicke eignet sich sehr gut als Schnittblume, das regelmäßige Entfernen der Blüten (entweder Schnitt mit Stiel während sie blühen oder Abbrechen, wenn sie verwelkt sind) dehnt zudem die Blütezeit aus.

Herkunft:

Duftwicke: Lathyrus odoratus

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
mittel
Wasserbedarf
feucht
Ausbreitung
Pflanzabstand
60 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
2.5 cm

Anbautipps:

Die duftende Wilderbse eignet sich stattdessen perfekt als rankende Kübelpflanze zur Begrünung von lichten Rankhilfen wie Pergolas, Zäunen, Balkonen oder einfach frei stehenden Stangen. Fassaden kann sie auch erklimmen, sofern sie nicht der vollen Mittagssonne ausgesetzt sind, dort hat sie aber meist nicht genügend Platz für ihr üppiges Wachstum.

Krankheiten:

Schädlinge:

Gute Nachbarn:

Schlechte Nachbarn:

Hat gerade Saison