Kürbis

Cucurbita maxima

Sorten:

Red Kuri, Waltham Butternut, Uchiki Kuri, Vegetable Spaghetti, Muscade de Provence, Speisekürbis Big Max, Mini Butternut, Atlantic Giant , Patisson yellow/Lillesol, Patisson blanc, Early Butternut, Mexikanische Minigurke, Cotton candy, Flat White Boer, Green Hokkaido , Futsu Black, Gleisdorfer Ölkürbis, Siamkürbis, Feigenblattkürbis, Green Jugin, Amoro, Solor, Galeux d´ Eysines, Fictor, Ungarischer Blauer, Baby Bear, Bush Delicata , Blue kuri , Hokkaido , Kürbis "Zaphito" (Zappho), Blue Ballet, Gele Reuzen,

Beschreibung:

Der Kürbis ist eine einjährige, wasser- und nährstoffhungrige Kulturpflanze. Sie liebt Wärme, ist stark rankend und kann eine beachtliche Größe erreichen. Die Kürbisfrucht ist eine Panzerbeere, die sich je nach Sorte in Form, Farbe und Größe unterscheidet. Dementsprechend wird in Speise-, Futter- und Zierkürbisse unterschieden. Weibliche und männliche Blüten bilden sich auf der selben Pflanze. Männliche Blüten wachsen an langen Stielen, weibliche Blüten erkennst du an einem dicken runden Fruchtknoten am Blütenboden.

Herkunft: Mittel-und Südamerika

Kürbis

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
hoch
Wasserbedarf
sehr feucht
Ausbreitung
mittel
Pflanzabstand
65 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
3 cm

Anbautipps:

Buschig wachsende Kürbisse benötigen ca. 1 m² Fläche, rankende Kürbisse ca. 3 m² Fläche. Wir empfehlen dir die Voranzucht von Setzlingen. Wichtig für ein gesundes Wachsutm und reichliche Fruchtbildung ist eine gleichmäßige Versorgung mit Wasser und Nährstoffen. Bei Trockenheit oder fehlender Befruchtung werden die kleinen Kürbisse teilweise abgestoßen. Bei Temperaturen unter 5°C solltest du die ganze Pflanze mit Vlies abdecken. Das Vlies solltest du wieder abnehmen, sobald sich Blüten bilden. Unter die Früchte solltest du ein kleines Holzbrett, einen flachen Stein oder Stroh legen, um das Faulen der Früchte auf nasser Erde zu vermeiden. Ernten kannst du, sobald der Kürbis beim "Anklopfen" hohl klingt. Zum Ernten schneidest du den Kürbis am Stängel ab, lässt aber einen Teil des Strunks an der Frucht. Sonst faulen die Kürbisse schnell und können nicht so lange gelagert werden.

Krankheiten:

Echter Mehltau
Falscher Mehltau

Schädlinge:

Schnecken