Kohlrabi

Brassica oleracea var. gongylodes

Sorten:

Azurstar, Blaro, Delikateß blauer, Delikateß weißer, Superschmelz, Dyna, Lech, Kolibri, Lanro, Kohlrabi Lanro, Gigant, Azur Star, Goldana, Fridolin, Lanro, Delikatess blauer früh (+ Vorziehen), Weißer Wiener, Kohlrabi Dilikatess weißer, Express Forcer F1, Noriko, Superschmelz, Superschmelz grün, Delikateß blauer, Delikateß weißer (Austrosaat), Kohlrabi Kanaren, Superschmelz, Riesenkohlrabi, Blauer Speck, Delikateß blauer 1, Superschmelz , Delikateß weißer, Blaril, Enrico KS-KOK-SAT-21, Rasko , Opus, Brassica oleracea, Kordial,

Beschreibung:

Kohlrabi ist ein schnellwachsendes Frühjahrsgemüse aus der Familie der Kreuzblütler. Die oberirdische Knolle ist eine Verdickung der Sprossachse. Es gibt viele verschiedene Sorten, die sich in Farbe (grün, weiß, violett), Form (oval, rund, plattrund), Größe, Anbaudauer und Anbauzeitpunkt unterscheiden.

Herkunft: Nord-und Osteuropa

Kohlrabi

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
mittel
Nährstoffbedarf
mittel
Wasserbedarf
feucht
Ausbreitung
niedrig
Pflanzabstand
20 cm
Reihenabstand
25 cm
Saattiefe
1 cm

Anbautipps:

Kohlrabi ist auf Grund seiner kurzen Anbaudauer eine gute Vor-, Zwischen- und Nachkultur. Gleichmäßige Wasserversorgung ist wichtig für eine gute Knollenbildung. Trockenheit oder ungleichmäßige Feuchtigkeit fördert die Verholzung. Du solltest eine Anbaupause von 3-4 Jahren zu anderen Kreuzblütlern einhalten. Die Ernte erstreckt sich über einige Wochen, da nicht alle Knollen gleichzeitig abreifen.