Johannisbeere

Ribes rubrum

Sorten:

Jonkheer van Tets (Rote Johannisbeere) Schwarze Johannisbeere

Beschreibung:

Johannisbeeren gehören zur Familie der Stachelbeergewächse. Die Sträucher erreichen eine Wuchshöhe von etwa 1 bis 1,50 m. Sie sind mehrjährig und gut an unser Klima angepasst. Johannisbeeren sind frostfest, aber die meisten Sorten werfen über den Winter ihr Laub ab. Seine Lebensdauer beträgt etwa zwischen 10 bis 15 Jahre.

Herkunft: Sie stammen aus Mittel- und Osteuropa.

Johannisbeere

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
mittel
Nährstoffbedarf
hoch
Wasserbedarf
feucht
Ausbreitung
hoch
Pflanzabstand
1 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
0 cm

Anbautipps:

Johannisbeeren können zwischen Februar und Dezember gepflanzt werden. Der beste Zeitpunkt ist aber im Herbst. Sträucher profitieren von der Winterfeuchte. Wähle am besten einen sonnigen und windgeschützten Standort. Im Halbschatten leiden Ertrag und Qualität der Früchte. Je mehr Sonne, desto süßer die Früchte. Das Pflanzloch sollte mindestens doppelt so groß sein, wie der Wurzelballen. Die Erde muss locker, humos und frei von Wildkräutern sein. Das erleichtert den Wurzeln den Weg durch den Boden. Schneide die kräftigsten fünf bis sechs Triebe auf ein Drittel ihrer Länge. Jeweils mindestens vier Knospen müssen dabei übrigbleiben. Die restlichen Triebe schneidest du bodennah ab. Vor dem Einpflanzen muss der Wurzelballen feucht sein. Tauche ihn in Wasser und pflanze den Strauch ein. Zu guter Letzt fügst du eine Mulch-Schicht hinzu. Schneide den Strauch von nun an jedes Jahr. Die Art und Weise ist sortenspezifisch. Die Erntezeit der Beeren ist von Ende Juni bis August.

Krankheiten:

Schädlinge:

Wühlmäuse
Kleine Johannisbeerblattlaus
Frostspannerraupen
Gartenlaubkäfer
Kirschessigfliege

Schlechte Nachbarn:

Hat gerade Saison