Zucchini: Ismalia

Beschreibung:

Ertragreiche, frühreifende, attraktiv hellgrüne Zucchini, die Resistenzen gegen Zucchini-Gelbmosaikvirus, Echten Mehltau, Ringfleckenkrankheit und Wassermelonenmosaikvirus aufweist. Die zylindrischen Früchte sollten optimalerweise mit einer Fruchtlänge von 15 - 20 cm geerntet werden, da sie dann geschmacklich und von der Konsistenz des Fruchtfleisches genau richtig ist. Diese zeitige Ernte fördert zudem das weitere Wachstum neuer Blüten und Früchte. Hellgrüne Zucchini werden vorzugsweise in Süd-Ost-Europa verwendet. Zahlenmäßig sogar mehr als die dunkelgrünen Sorten. Durch ihren milden süßlichen Geschmack wird sie gerne roh, in Gemüsepfannengerichten und auch auf dem Grill verwendet.

Herkunft:

Zucchini: Ismalia

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
Nährstoffbedarf
Wasserbedarf
Ausbreitung
Pflanzabstand
80 cm
Reihenabstand
100 cm
Saattiefe
3 cm

Anbautipps:

Zucchinis wachsen sehr schnell. Abgesehen von einem hohem Wasser- und Nährstoffbedarf sind sie jedoch recht anspruchslos. Wasser- oder Nährstoffmangel sowie andere Stressfaktoren führen zur verstärkten Bildung männlicher Blüten, die keine Früchte bilden können. Um Früchte zu bilden, müssen die weiblichen Blüten befruchtet werden. Die ersten Früchte solltest du relativ klein ernten. In Kombination mit regelmäßiger Ernte regst du so die Blüten- und damit die Fruchtbildung an. Kühle und nasse Witterung führt teilweise zu schwacher Fruchtausbildung, was auf mangelnde Bestäubung unter diesen Witterungsbedingungen zurückzuführen ist. Außerdem sind die Pflanzen unter diesen Bedingungen anfällig für Mehltau. Bei kühlerem Wetter bilden die Pflanzen bevorzugt männliche Blüten.

Krankheiten:

Echter Mehltau
Grauschimmel
Weichfäule
Eckige Blattfleckenkrankheit

Schädlinge:

Weiße Fliege
Minierfliegen
Spinnmilben

Gute Nachbarn:

Schlechte Nachbarn:

Hat gerade Saison