Himbeere

Rubus idaeus

Sorten:

Autumn Bliss, Malling Promise, Two Timer Sugana,

Beschreibung:

Die Himbeere gehört zu der Familie der Rosengewächse. Sie ist ein Obststrauch, der aromatische süß-säuerliche Früchte ausbildet und je nach Sorte 0,6 bis 2 m hoch werden kann. Ihre weißen, in Trauben stehenden Blüten blühen von Mai bis Juni. Im Sommer entwickelt die Himbeere Früchte. Je nach Sorte bilden sie gelbe, schwarze oder rote Beeren (eigentlich Sammelsteinfrüchte) aus, die einen hohen Vitamin C Gehalt haben. Die leuchtend roten und dunklen enthalten außerdem Anthocyane, welche als Antioxidantien wirken. Himbeeren sind beliebte Sommerfrüchte, die zu vielen Desserts passen, aber auch so einfach gut schmecken.

Herkunft: Das Verbreitungsgebiet der Himbeere liegt in Europa, Nordamerika und Nordasien, wo sie auf Waldlichtungen und an Waldrändern wächst.

Himbeere

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
mittel
Nährstoffbedarf
niedrig
Wasserbedarf
sehr feucht
Ausbreitung
mittel
Pflanzabstand
40 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
0 cm

Anbautipps:

Die Himbeere wächst am liebsten an einem windgeschützten, halbschattigen bis sonnigen Standort im Garten. Um schon im ersten Jahr eine gute Ernte zu ermöglichen, pflanzt man die Wurzelballen bereits im Herbst, man kann sie aber auch im Frühjahr noch pflanzen. Lockere vor dem Einsetzen am Besten den Boden auf und mische etwas Kompost dazu, da die Himbeere einen lockeren humosen Boden bevorzugt. Beim Einsetzen sollten die Knospen mit etwa 5 cm Erde bedeckt werden und zwischen den Ballen ein Abstand von 40 - 50 cm eingehalten werden. Direkt nach dem Einpflanzen gießt du die Ballen dann noch gut an. Je nachdem wie hoch deine Sorte wird, kannst du auch gleich ein kleines Gerüst bauen, das die Himbeeren stützt und die Pflege und Ernte erleichtert.

Krankheiten:

Schädlinge:

Schlechte Nachbarn: