Rote Bete: Goldene Rote Beete

Beschreibung:

Die Aussaat der Roten Beete kann im Frühjahr ab Mitte April bis Anfang Juni erfolgen. Damit die harten Samen schneller keimen, sollten Sie sie vor der Aussaat über Nacht in raumwarmem Wasser einweichen. Lockern Sie den Boden möglichst feinkrumig auf, arbeiten Sie etwas Kompost ein und ziehen Sie eine etwa 2 Zentimeter tiefe Saatrille, in die Sie die Samen im Abstand von circa 25 Zentimetern ausbringen und mit Erde bedecken. Sie können Rote Beete auch im Topf im Haus vorkultivieren, damit sie früher geerntet werden können. Die Aussaat erfolgt dann bereits im März. Stellen Sie das Anzuchtgefäß an einen hellen und warmen Ort mit 20 bis 25° Celsius und halten Sie das Anzuchtsubstrat feucht, aber nicht nass. Die Keimung erfolgt zumeist nach drei bis fünf Wochen. Wenn die Sprösslinge im April erscheinen, können Sie die Rote Beete auspflanzen. Allerdings benötigen die Pflanzen dann noch einen Frostschutz.

Herkunft:

Rote Bete: Goldene Rote Beete

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
Nährstoffbedarf
Wasserbedarf
Ausbreitung
Pflanzabstand
25 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
2 cm

Anbautipps:

Rote Bete haben einen hohen Wasserbedarf. Geerntet wird, sobald sich auf den Blätter Flecken bilden bzw. vor dem ersten Frost. Ohne das Kraut können sie in Sand eingeschlagen einige Wochen gelagert werden. Es ist wichtig, eine Anbaupause von 4 Jahren mit anderen Gänsefußgewächsen einzuhalten.

Krankheiten:

Rotfleckenkrankheit
Schwarzfleckenkrankheit
Eckige Blattfleckenkrankheit
Falscher Mehltau

Schädlinge:

Rübenfliege

Gute Nachbarn:

Schlechte Nachbarn:

Hat gerade Saison