Feldsalat

Valerianella locusta

Sorten:

Verte á coeur plein, Holländischer Breitblättriger, Grote Nordhollandse, Étampes, Elan, Vit , Gala - Valerianella locusta, Dunkelgrüner Vollherziger 2, Coquille de Louviers, Mirta - Valerianella locusta , Mirta, Verte de Cambrai, Roter Feldsalat Ovired, Medaillon, Accent, Volhart 3, Verte à coeur plein 2, Favor,

Beschreibung:

Feldsalat ist ein Baldriangewächs und wird auch Rapunzel-, Nüssli-, Vogerl- oder Ackersalat genannt. Er ist eine relativ anspruchslose, einjährige, (meist) winterharte Kulturpflanze mit kurzer Vegetationszeit. Es gibt unterschiedliche Sorten, die sich in Blattform, Farbe und Kältetoleranz unterscheiden. Manche von ihnen können bis zu -15°C vertragen. Feldsalat ist eine Langtagpflanze, d.h. bei vielen Sonnenstunden bildet er schnell Blüten. Für eine reiche Blatternte solltest ihn also erst ab Juli säen, wenn die Tage wieder kürzer werden.

Herkunft: Südwestasien

Feldsalat

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
niedrig
Wasserbedarf
feucht
Ausbreitung
niedrig
Pflanzabstand
5 cm
Reihenabstand
10 cm
Saattiefe
2 cm

Anbautipps:

Dieses Blattgemüse ist besonderns für den frühen Frühjahrs- sowie Herbst- und Winteranbau geeignet. Bei niedrigen Temperaturen (5°C) liegt die Keimdauer bei ca. 20 Tagen. Bei trockenem Wetter ist regelmäßiges Gießen während der Keimung notwendig, aber nicht zu viel, sonst steigt die Gefahr von Pilzkrankheiten. Feldsalat bevorzugt mittlere bis schwere Böden und ist salzempfindlich. Bei der Ernte die Blattrosette kurz über der Wurzel mit einem Messer abschneiden. Dabei sollten die Blätter noch zusammen sein.