Zucchini: Erken

Beschreibung:

Der Zucchini ist eine anspruchslose Kulturpflanze. Mindestens zwei Pflanzen setzen, damit sie sich gegenseitig bestsäuben können und ein regelmäßiger Fruchtansatz gewährleistet ist. Nach dem Keimen hell stellen. Zucchini bevorzugen nährstoffreiche, humose, warme Böden in sonniger, geschützter Lage. Zucchini ist sehr wärmebedürftig (schwarze Mulchfolie sehr günstig). Boden ständig feucht halten. 2-3 Korn pro 9-cm-Topf bzw. pro Saatstelle einlegen. Nur stärkste Pflanze belassen. HINWEIS: Man kann eine Zucchini bereits bei 10-20cm ernten, wobei sie ein zartes Gemüse sind. Lässt man sie wachsen, könne sie die Größe von normalen Kürbissen erreichen! Sie sind ja immerhin eine Unterart von Kürbissen.

Herkunft:

Zucchini: Erken

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
hoch
Wasserbedarf
sehr feucht
Ausbreitung
Pflanzabstand
75 cm
Reihenabstand
100 cm
Saattiefe
3 cm

Anbautipps:

Zucchinis wachsen sehr schnell. Abgesehen von einem hohem Wasser- und Nährstoffbedarf sind sie jedoch recht anspruchslos. Wasser- oder Nährstoffmangel sowie andere Stressfaktoren führen zur verstärkten Bildung männlicher Blüten, die keine Früchte bilden können. Um Früchte zu bilden, müssen die weiblichen Blüten befruchtet werden. Die ersten Früchte solltest du relativ klein ernten. In Kombination mit regelmäßiger Ernte regst du so die Blüten- und damit die Fruchtbildung an. Kühle und nasse Witterung führt teilweise zu schwacher Fruchtausbildung, was auf mangelnde Bestäubung unter diesen Witterungsbedingungen zurückzuführen ist. Außerdem sind die Pflanzen unter diesen Bedingungen anfällig für Mehltau. Bei kühlerem Wetter bilden die Pflanzen bevorzugt männliche Blüten.

Krankheiten:

Echter Mehltau
Grauschimmel
Weichfäule
Eckige Blattfleckenkrankheit

Schädlinge:

Weiße Fliege
Minierfliegen
Spinnmilben

Hat gerade Saison