Chili: Carolina Reaper

Beschreibung:

Super-Chili Carolina Reaper Capsicum sinense Die weltweit schärfte Chili-Sorte bildet zahlreiche Früchte, bei deren Verwendung äußerste Vorsicht geboten ist. Buschiges Wachstum, ideal für den Anbau auf dem Balkon. Ab Februar bis April in Anzuchtschalen. Saatgut nur ganz leicht bedecken. Saattiefe ca. 0,2 cm. Für ausreichend Licht sorgen. Keimung ab 20°C nach 8 - 10 Tagen, optimal 22 - 24°C. Wenn das Keimblatt sichtbar ist, in kleine Töpfe pikieren und bei ca. 18 - 20°C weiterkultivieren. Ab Ende Mai ins Freiland an ein Stützgerüst/Stab pflanzen. Vorher abhärten und auf Nachtfröste acht geben. Reihenabstand 50 cm, in der Reihe 40 cm. Anbau unter Glas meist ertragreicher. Möglichst sonnig und warm, windgeschützt. Tiefgründiger, gelockerter, humoser und gleichmäßig feuchter Boden. Starkzehrer, regelmäßige Düngergabe. Juli - Oktober, meist 5 - 6 Erntegänge möglich. Früchte nicht abreißen, sondern schneiden, damit die Triebe nicht beschädigt werden. Vielseitige Verwendung als Rohkost, Salat, für Suppen, Soßen und vieles mehr. Mit das vitaminreichste Gemüse, vorallem Vitamin C. Hoher gesundheitlicher Wert. Im Freiland ist ein sehr warmer, sonniger und windgeschützter Standort empfehlenswert. Der Anabu unter Glas ist frühzeitiger und ertragreicher. Aussaat Februar - April in Anzuchtschalen, Ende Mai ins Freiland Keimung optimale Temperatur 22 - 24°C Standort sonnig Ernte Juli - Oktober

Herkunft:

Chili: Carolina Reaper

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
hoch
Wasserbedarf
sehr feucht
Ausbreitung
Pflanzabstand
40 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
0.2 cm

Anbautipps:

Chili solltest du in nährstoffreicher Erde an einem sonnigen Standort anbauen. Für eine reichhaltige Ernte sollte die erste Blüte (Terminalknospe/'Königsblüte') herausgebrochen werden. Dies fördert die Blüten- und Fruchtbildung an den Seitentrieben. Ziehe die Pflanzen mit 3-4 Trieben und entferne die übrigen Triebe. In Mitteleuropa ist der Anbau i.d.R. einjährig, der höchste Ertrag wird allerdings erst 2-3 Jahre nach der Pflanzung erzielt. Dafür muss die Pflanze im Haus überwintert werden. Die Ernte der Früchte erfolgt sorten- und witterungsabhängig von Juli bis September.

Krankheiten:

Grauschimmel
Rotfleckenkrankheit
Schwarzfleckenkrankheit
Dürrfleckenkrankheit
Blütenendfäule

Schädlinge:

Gute Nachbarn:

Kohlrabi
Blumenkohl
Brokkoli

Schlechte Nachbarn:

Kartoffel

Hat gerade Saison