Brombeere

Rubus sect. Rubus

Sorten:

Asterina, Ouachita,

Beschreibung:

Brombeeren sind robuste und unkomplizierte Beerensträucher. Sie gehören zur Familie der Rosengewächse. Die mehrjährigen Kletterpflanzen erreichen eine Höhe von bis zu 3 m. Es gibt zahlreiche Sorten. Sträucher mit und ohne Dornen, aufrechtwachsende oder stark rankende, mit roten oder schwarzen Früchten. Wilde Brombeersorten wuchern stark. Achte bei der Sortenwahl besonders auf die Wuchsstärke. Stark wachsende Brombeerzüchtungen übersteigen die Dimensionen eines Hobbygärtners.

Herkunft: Die genaue Herkunft ist unklar. Als Heimat werden Nordamerika oder Europa vermutet.

Brombeere

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
mittel
Wasserbedarf
feucht
Ausbreitung
hoch
Pflanzabstand
200 cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
0 cm

Anbautipps:

Brombeeren können das ganze Jahr über bei frostfreier Witterung eingepflanzt werden. Am Besten geeignet ist aber der Frühling. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig und windgeschützt sein. Brombeeren gedeihen auf lockeren und humosen Boden. Lockere vor dem Einpflanzen den Wurzelballen mit den Händen etwas auf. Das erleichtert den Umzug ins Freie. Tauche ihn in Wasser und pflanze ihn ein. Kürze dann alle Triebe mit der Gartenschere auf einen halben Meter. Ein regelmäßiger Schnitt ist wichtig. Es werden mehr Früchte an geleiteten Trieben gebildet. Ab Juli bis Oktober kannst du frische Brombeeren ernten. Ernte nur weiche, schwarze Brombeeren. Sie reifen nach der Ernte nicht nach. Nach der Ernte eines Triebs schneidest du ihn bodennah ab. Leite direkt wieder neue Triebe für die nächstjährige Ernte hoch. Junge Triebe sind die Fruchtträger für das kommende Jahr.

Krankheiten:

Grauschimmel

Schädlinge:

Erdbeerblütenstecher
Blattläuse
Kirschessigfliege

Schlechte Nachbarn:

Hat gerade Saison