Paprika: Albaregia

Beschreibung:

Alte Sorte aus Ungarn, süß und saftig. Sehr frühreifend, auch fürs Freiland geeignet (dort aber aufpassen, dass die Schnecken die Früchte nicht auffressen). Gehört zu den Wachspaprikas, die so heißen, weil die ihre Schale im unreifen Zustand wachsfarben ist. Kleinbleibende Pflanzen, die großen Früchte stehen aufrecht an der Pflanze. Die Paprikas sind auch hellgrün schon ein Genuss, da sind sie schön knackig und herb. Reif sind sie dunkelorange und herrlich saftig und süß. Sie sind sowohl roh als auch gekocht eine Köstlichkeit.

Herkunft:

Paprika: Albaregia

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
hoch
Wasserbedarf
sehr feucht
Ausbreitung
Pflanzabstand
40 cm
Reihenabstand
60 cm
Saattiefe
1 cm

Anbautipps:

Paprika solltest du in nährstoffreicher Erde an einem sonnigen Standort anbauen. Für eine reichhaltige Ernte sollte die erste Blüte (Terminalknospe/'Königsblüte') herausgebrochen werden. Dies fördert die Blüten- und Fruchtbildung an den Seitentrieben. Ziehe die Pflanzen mit 3-4 Trieben und entferne die übrigen Triebe. In Mitteleuropa ist der Anbau i.d.R. einjährig, der höchste Ertrag wird allerdings erst 2-3 Jahre nach der Pflanzung erzielt. Dafür muss die Pflanze im Haus überwintert werden. Die Ernte der Früchte erfolgt sorten- und witterungsabhängig von Juli bis September.

Krankheiten:

Grauschimmel
Rotfleckenkrankheit
Schwarzfleckenkrankheit
Dürrfleckenkrankheit
Blütenendfäule

Schädlinge:

Gute Nachbarn:

Kohlrabi
Blumenkohl
Brokkoli

Schlechte Nachbarn:

Kartoffel

Hat gerade Saison