Ölrettich : 615588

Beschreibung:

Ölrettich wächst schnell, bringt in kurzer Zeit starken Blattwuchs und bildet tiefgehende Pfahlwurzeln. Der Wurzelmassenertrag ist sehr hoch. Ölrettich wird wegen der starken Durchwurzelung auch "Senkrechtdrainage für den Boden" genannt. Er ist garefördernd für den Boden und rübennematodenneutral. - Die Anfälligkeit für Kohlhernie ist nicht so stark wie bei anderen Kohlgewächsen. - Schon im Jungpflanzenstadium ist eine starke Beschattung des Bodens zu erwarten. Nicht winterhart.

Herkunft:

Ölrettich : 615588

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
hoch
Nährstoffbedarf
niedrig
Wasserbedarf
Ausbreitung
Pflanzabstand
- cm
Reihenabstand
Keine Reihen
Saattiefe
2 cm

Anbautipps:

Gründüngungspflanzen sind im naturnahen Garten eine Voraussetzung für die Gesunderhaltung des Bodens. Der Boden sollte nie unbedeckt bleiben. Neben dem Mulchen mit abgeschnittenen organischen Substanzen, bietet die Gründüngung eine Möglichkeit, den Boden fruchtbar zu erhalten. Blatt- und Wurzelmasse sorgen für eine wertvolle Strukturverbesserung. Der Pflanzenaufwuchs beschattet den Boden und schützt ihn vor Verdunstungen, die nützlichen Bodenorganismen vermehren sich und sorgen für eine günstige, natürliche Humusbildung. Bei starken Regengüssen wird der Boden vor Erosion bewahrt, die Nährstoffauswaschungen in den Untergrund werden verhindert und das unerwünschte Begleitkraut (Unkraut) kann nicht wachsen.

Krankheiten:

Schädlinge:

Gute Nachbarn:

Schlechte Nachbarn:

Hat gerade Saison